Infoveranstaltung: Nahversorgung - Chancen und Risiken

Am 21. März fand in der Griether Bürgerhalle eine Informationsveranstaltung zur Nahversorgung im Rahmen des Hochschulprojektes „Smart Villages“ statt.

Etwas mehr als 100 interessierte Bürgern, teils auch aus anderen Orten, nahmen teil.

Für unsere Infoveranstaltung konnten wir als zusätzliche Referenten Herrn Günter Lühning vom Dorfladen Otersen und Herrn Wolfgang Gröll von new WAY gewinnen. Nach den Vorträgen wurde noch ausgiebig und detailiert nachgefragt. Die Veranstaltung endete nach reger Diskussion mit der Gründung eines Arbeitskreises in dem Griether Bürger gemeinsam ein eigenes Konzept für ihren Dorfladen entwickeln wollen.

Infoveranstaltung: Nahversorgung - Chance und Risiken.
V.l.n.r.: Dr. Klaus Hegemann, Birgit Mosler, Prof. Rolf Becker, Günter Lühning, Wolfgang Gröll.

Günter Lühnings interessanten Vortrag zur Idee eines „Dorfladen-Netzwerks“ finden Sie hier:Vortrag Dorfladen-Netzwerk

Themenbereich Mobilität

Ein weiterer wichtiger Forschungsschwerpunkt von „Smart Villages“ ist die Mobilität im ländlichen Raum. Durch die fortwährenden Reduzierung der Nutzerzahlen und der damit verbundenen Ausdünnung der Fahrpläne erscheint es uns notwendig über alternative Mobilitätsformen nachzudenken und diese bezüglich ihre Anwenderfreundlichkeit zu untersuchen.

Aktuell startet ein studentisches Projekt, welches eine neue App für Mitfahrzentralen entwickeln möchte. In regelmäßigen Abständen finden Gespräche auch mit dem Träger des öffentlichen Nahverkehrs statt um gemeinsam dem Bedarf angepassten Konzepte weiter zu entwickeln.

infoveranstaltung/start.txt · Zuletzt geändert: 2015/04/27 21:46 von birgit
Public Domain
Powered by PHP Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid CSS Valid XHTML 1.0 Valid HTML5